Neu in Band-in-a-Box

Band-in-a-Box 2016 für Windows - Was ist neu?

201 RealTracks mit großartigen neuen Jazz, Pop und Country Styles ab UltraPlusPAK Versionen:

63 Pop und Rock RealTracks: RealTracks von leichtem Pop, zu knackigem Rock, zu Old-School Punk werden mit dieser RealTracks Ausgabe abgedeckt. Es gibt ein Set mit RealTracks Rhythmus Gitarre Styles vom aufstrebendem Gitarren-Zauberer Zane Carney. Zane ist vielleicht am besten bekannt als John Mayer's Gitarrist, aber auch durch seine eigene Arbeit. Er hat 4 neue RealTracks Styles für Band-in-a-Box aufgenommen. Zusätzlich zu diesen gibt es einen modernen RnB Style, für Leute die aktuelleren Sound möchten, aber auch klassischen Punk, sehr nützliche Brushes und Percussion Styles und aufregenden Surf-Rock!

71 Jazz, Blues & Funk RealTracks: Es gibt ein neues "Crooner" Big Band Jazz Bläser RealTracks Set, mit einem komplexen, 9-stimmigen Bläser Satz! Alle 9 Bläser spielen gemeinsam, oder Sie können die Bläser einzeln verwenden. Es gibt neue Sets mit weltberühmten Musikern wie Jon Herington (Gitarrist von Steely Dan und anderen), Danny Gottlieb (Schlagzeuger von Pat Metheny und anderen) und Alex Al (Bassist von Michael Jackson und anderen). Neu sind auch viele Funk Styles, verteilt über zwei RealTracks Sets, ebenso wie ein neuer Blues Style mit Resonator Gitarre und Baritone Gitarren RealTracks.

67 Country, Folk und World RealTracks: In der Country Welt wird Altes und Neues abgedeckt! Es gibt ein Set mit modernen Pedal Steel RealTracks, mit Sounds, die Sie die ganze Zeit auf den Country Radiosendern hören. Neu auch die "Old-school Styles", mit einem Set "Bent-Note" Piano Styles, erinnernd an die 50iger und 60iger Klassik Country. Es gibt auch wunderbare neue Folk und Welt Styles, wie die "Oberkrainer", ein sehr charakteristischer und erkennbarer Sound aus den europäischen Alpen, mit Bläsern, Akkordeon und Gitarre. Ebenfalls neu: "Old Time" Americana RealTracks wie auch keltische Perkussion.

ChordSheet mit neuem Look & Feel

PG Music hat das ChordSheet mit neuem Look & Feel und vielen Anpassungsmöglichkeiten erweitert. Über "Layer" lassen sich optionale Zeilen mit Informationen über jedem Takt einblenden. Es gibt Takt-Songtext-Layer für bearbeitbaren Takt-basierenden-Songtext, Sektions-Text-Layer für allgemeine Taktinfos, wie etwa Intro, Strophe, Solo usw.

  • Takt-Songtext Layer ist für bearbeitbaren Takt-basierenden-Songtext (bis zu 255 Buchstaben pro Takt), der mit dem Song gespeichert und geladen wird.
  • Sektions-Text Layer ist für bearbeitbaren Text (bis zu 255 Buchstaben pro Takt), der mit dem Song gespeichert und geladen wird.
  • Sektions-Text und Takt-Songtext Layer versuchen auf intelligente Weise Ihren Songtext auf unterschiedliche Takte aufzuteilen.
  • Takt-Einstellungs Layer zeigen Informationen über jeden Wechsel, der bei diesem Takt auftritt, wie die Einstellungen im Takteinstellungs-Dialog (z.B. Tempo-Wechsel, Tonartwechsel, usw.) .
  • Zusätzliche Akkord-Anzeige Layer zeigen Akkorde, die einen alternativen Modus der Anzeige von Grundtönen haben. Es gibt 4 Modi: römische Ziffern, Nashville Notation, Solfeggio Notation, und Fixed Do (Italien/Europa) .
  • Alle Layer können mit Font und Farbe angepasst werden.

 Weitere Neuerungen und Verbesserungen sind:

  • Sie können nun die Akkorde während der Eingabe sehen. In früheren Versionen mussten Sie dazu vorher die Eingabetaste drücken, dann erst wurde der Akkord angezeigt. Falls Sie einen Eingabefehler machten, haben Sie gar keinen Akkord gesehen.
  • Farben für alle Elemente auf dem ChordSheet können angepasst werden.
  • Maus-Bewegungs-Hinweise zeigen über welchen Takt, Zelle oder PartMarker Sie aktuell Ihre Maus bewegen.
  • Sie können nun einen Taktbereich alleine mit der Tastatur auswählen.
  • Es gibt nun eine Schrift-Hochstellungsoption (getrennte Einstellungen für Akkorde und den zusätzlichen Akkord-Anzeige-Layer).
  • Die Anzahl der Spalten kann angepasst werden.
  • Die "Extra Leerraum zwischen den Spalten (Pixel)" Option ermöglicht Ihnen eine Randbreite zwischen den Spalten anzugeben.
  • "Neue Zeile für jede Sektion" Option hat früher vorausgesetzt, dass die Sektion mindestens 2 Takte lang war, nun können Sie die minimale Länge einer Sektion einstellen.
  • "Zeige Takt-Linen" Option zeigt eine Taktlinie neben jeder Taktnummer.
  • "Zeige Taktnummern" Option ermöglicht Ihnen auszuwählen wie oft Taktnummer angezeigt werden sollen: niemals, immer, nur bei Partmarker, oder nur bei neuen Zeilen.
  • "Verwende Substyle Farben für Taktnummern, usw." Option steuert die Farbe der optionalen Taktlinien, Taktnummern und Sektions-Buchstaben.
  • "Akkorde nach Taktangabe ausgrauen" Einstellung, graut die Akkorde aus, die im Song nicht gespielt werden.
  • "Zeige '2' als 'sus2'" und "Zeige 'sus' als 'sus4'" Einstellungen zeigen Sus Akkorde deutlicher: 'sus' bedeutet 'sus4', und '2' bedeutet 'sus2', Sie könnten sich aber den vollen Erweiterungsnamen anzeigen lassen.
  • Alle Einstellungen und Farben können gespeichert und als .csc Datei geladen werden.

StylePicker verbessert

Der StylePicker wurde neu gestaltet und erweitert. Dazu gehören neuen Funktionen wie skalierbare Fenster, Spaltensortierung, auswählbare Fontgröße, 4-Takt-Vorhören des aktuellen Songs, automatisches, intelligentes Sortieren des "Besten Styles" für den aktuellen Song und einen Schnell-Filter der Liste.

Intelligente Style Empfehlungen: Geben Sie den Namen eines bekannten Songtitels im StylePicker ein und Band-in-a-Box wird Styles die dem Genre, Feel und Tempo dieses Songs ähneln, auswählen.

Audio-Bearbeitungs-Fenster erweitert

Das Audio-Bearbeitungs-Fenster wurde weiter verbessert, mit einfacherem Zoom, der Möglichkeit Stereo-WAV-Dateien als 2 getrennte Spuren anzuzeigen und mehr.

  • Das Fenster zeigt nun Stereo WAV-Dateien als 2 getrennte Spuren an.
  • Horizontal zoomen ist einfacher. Sie können mit dem Mausrad zoomen, wobei der Fokus am Mauszeiger ist, oder See zoomen mit dem Maus-Button, hier ist dann der Fokus auf dem Audio-Cursor.
  • Vertikales zoomen können Sie mit der Maus durch zoomen über der Dezibelanzeige oder durch gedrückt halten der STRG-Taste und zoomen in Richtung Maus-Cursor.
  • Sie können nun weiter als auf Sample Level zoomen, auf dieser Ebene sehen Sie nun Interpolation zwischen den Sample Punkten.
  • Wenn Sie verschiedene Bearbeitungsaufgaben über das Menü Audio | Audio bearbeiten, ausführen wird der Bereichs-Auswahl-Dialog automatisch den Bereich der im Audio Bearbeitungs-Fenster ausgewählt wurde, verwenden.

Audio Importfunktion verbessert

  • Der Dialog hat nun eine "Strophen" Option, damit können Sie genauer definieren wohin die Audiodaten bewegt werden sollen.
  • Wenn die Audio Datei Acid Loop oder Apple Loop Infos beinhaltet, gibt es eine Option das Audio Basis-Tempo der Audio Datei auf das Tempo des aktuellen Songs einzustellen.
  • Sie können nun die Audio-Spur von Stereo nach Mono, oder umgekehrt konvertieren. Dies erreichen Sie indem Sie im Menü Audio | Audio bearbeiten | Konvertiere Kanäle (Mono/Stereo) auswählen.

Gitarrenfenster verbessert

  • Bei Größenveränderung des Gitarrenfensters wird dynamisch das Griffbrett ebenfalls in der Größe angepasst.
  • Gitarren-Kapodaster Unterstützung hinzugefügt. Stellen Sie einen Kapodasterwert ein, der Kapodaster wird gezeichnet und die Gitarrenanzeige reflektiert die Kapodaster-Einstellung.
  • Tabulatur im Notations-Fenster passt die Bundnummer basierend auf die Kapodaster-Einstellung im Transponierungsmenü an.

Weitere Neuerungen und Verbesserungen

  • Laden und speichern von MusicXML Dateien.
  • Hauptmenü neu gestaltet und neu strukturiert.
  • Automatische Spurbezeichnung beinhaltet nun eine Zahl wenn 2 Spuren mit dem gleichen Namen vorhanden sind (z. B. "Gitarre 1" "Gitarre 2").
  • Gelbe Nachrichtenhinweise über den Spur-Buttons mit einem Buchstaben in verschiedenen Fenstern zeigen detaillierte Informationen über Spur wie Namen und andere Daten. Notation, Großes Piano, Gitarren-, Piano Roll und LeadSheet Fenster zeigen diese Hinweise.
  • Listen in unterschiedlichen Dialogen können in eine Tabellenkalkulation kopiert werden. Dies beinhaltet StylePicker, RealTracks Picker und RealDrums Picker Dialoge.
  • Legato Melodie Funktion verbessert, Erhöhung des Legatos der Noten der Melodie oder Solisten Spur durch N Ticks, Vermeidung der nächsten Note durch M Ticks.
  • Stakkato Melodie Funktion hinzugefügt, Reduzierung der Länge der Noten durch N Ticks, bewahren von Minimum an M Ticks Dauer der Noten.
  • Notations-Fenster zeigt ein verbessertes System von Bar-Songtext, Sektions-Text, Bar Einstellungen und zusätzlichen Akkord-Modus über dem Standard Akkord.
  • Log der Nachrichten erweitert, mehr Nachrichtenarten werden aufgezeichnet.
  • Style Demos wurden überarbeitet, Lautstärken wurden normalisiert. In früheren Versionen haben die Demos in der Lautstärke zwischen MIDI und RealTracks variiert.
  • Download Manager um Downloads von Band-in-a-Box Add-Ons im Hintergrund zu erhalten ist nun innerhalb des Programms aufrufbar.
  • Die Einstellung der Spur auf Bass, zeigt nun Bass Schlüssel mit Tabulatur.
  • Schleifen werden nun mit dem Befehl Speichere Song als Style gespeichert, sogar wenn eine Schleife im vorherigen Style dieser Spur schon eingebunden war.
  • Änderung eines dB Wertes im StyleMaker für eine Spur mit Schleifen funktioniert nun.
  • Schleifen Dialog erweitert mit größenveränderbaren Fenster und [No Loop] Button.
  • RealTracks Pushes erscheinen nun etwas später, klingen musikalischer, das Timing ist tempoabhängig.
  • Optionen zu RealTracks hinzugefügt (keine Transponierung, keine Slash Akkorde).
  • Übungsfunktion verbessert. Wenn das Tempo die Obergrenze erreicht, dann bleibt diese bestehen.
  • C7+ ist nicht in den gehaltenen Akkorden enthalten, C+ ist enthalten, dies sollte umbelegt werden.
  • Option für relative Note zeigt b7 anstatt 3b, 5b, 7b.
  • Stereo UserTracks unterstützt.
  • Und mehr!

 

Z Zur Übersicht